reflections

Wie ein schlechter Film



In letzter Zeit erlebe ich mehr und mehr unglückliche Zufälle, dass es mir langsam so vorkommt, als spiele ich die Hauptrolle in einem schlechten Film.

Da habe ich doch mein Autochen im letzten Blogeintrag verloren. Jetzt hat sich die günstige Gelegenheit erboten ein ähnliches Fahrzeug - nur zwei Jahre jünger - privat zu erstehen. Natürlich habe ich nicht lange überlegt und sofort meine Chefin um ein weiteres Darlehen gebeten (mittlerweile sind es drei). Mein getrennt lebender Der-Mit-Zwei-Jobs-Tanzt war von all meinen Bekannten der Einzige der bereit war mich nach Karben zu fahren, um mit mir den Passat BJ 95 zu inspizieren. 750,- Scheinchen sollte ich dafür locker machen. Mein Mann meinte sogar, die Substanz sei ganz gut - besser als bei meinem letzten Wagen. So zahlte ich. Mit den Schildern meines ehemaligen Autos fuhr ich die Neuerwerbung Richtung Heimat.
Auf halber Strecke fing es schon an: Eine rote Lampe begann zu blinken.
Wahrscheinlich hätte ich während der Fahrt nicht singen dürfen, ober aber es lag tatsächlich am Wasserstand. Jedenfalls fuhr ich mit Warnlicht von der Autobahn ab und parkte auf einer Ampel-Insel. Mein Mann hinterher. "Bist du verrückt?", rief er, "Mit falschen Schildern auf einer Verkehrsinsel zu parken??! Wenn uns hier die Bullen erwischen!!!"
Oja, mein Mann der Gutmensch, der als frommer Mönch eines Tages zu Grabe getragen wird, ohne je im Leben eine Dummheit begangen zu haben.
"Ja, sorry, aber da ging ein rotes Licht an und ich weiß nicht ob es am Kühler liegt. Die Temperatur ist aber normal."
Noch während ich redete, riss er meine Motorhaube auf und guckte nach dem Wasserstand. Alles normal. Muss wohl ein Sensor kaputt sein.
Auf der weiteren Heimreise wurde es dunkel und ich schaltete mein Licht an - oder versuchte es wenigstens. Tachobeleuchtung defekt. Hurra.
Naja, immerhin hatte ich die rote Kontrollleuchte, die mir Licht spendete...
Zu Hause haben wir nochmal alles durchgecheckt, aber es gab keinen Kühlwasserverlust oder ähnliches. Damit war ich fürs erste zufrieden.
Anderntags meldete ich das Auto ordentlich bei der Zulassungsstelle an.
Beim KFZ-Meister ließ ich mir das Radio von meinem Alten in den Neuen friemeln und klaute noch schnell die gute Varta und meinen ganzen Trödel, den ich zu kutschieren pflege. Da waren u.a. Verpflegungspakete der Bundeswehr, Feuerlöscher, Wasserkanister, Eiskratzer, Gummipflegestifte, Schwimmflügel, Hammer und Industriemeißel und eine komische Lampe mit Kabel für den Zigarettenanzünder. Naja, was man halt so braucht, falls man in einen Krieg gerät oder so. Ich nenne es: meine Notfall-Klappbox. Und obendrauf eine Picknickdecke. Muss ja nicht gleich jeder sehen, was für Schätze ich horte.
Leider ist irgendwas mit dem Einbau schief gelaufen, oder neue Autos sind vielleicht einfach so: Das Radio geht immer aus, wenn ich den Schlüssel ziehe. Und dann beim Neustart geht es einfach ungefragt automatisch an und dudelt bei Lied 1 los, egal wo ich vorher war. Und beim Radio sind alle Sender weg. Das kotzt mich an! Was soll diese Bevormundung?
Aber es sollte noch viel viel viiieeel schlimmer kommen. Denn was ich nicht wusste: das Auto verfügt über eine Zetralverriegelung. In dem Inserat stand eindeutig, dass sie defekt sei und deshalb habe ich nicht weiter gefragt. Defekt heißt für mich: geht nicht. Tatsächlich aber ist sie defekt im Sinne von: Macht was sie will!!!!
Ich wollte tanken fahren. Ich stand an der Zapfsäule. Doch leider leider ging die Tankklappe nicht auf. Vielleicht hat mir ja jemand einen Streich gespielt und das Ding zugeklebt? Ich nahm den Autoschlüssel und versuchte die kleine Tür aufzuhebeln. Dabei habe ich zwar den Schlüssel verbogen, aber die Klappe blieb zu.
Ich öffnete den Kofferraum und tastete im rechten Staufach nach den Kabeln. Eines führte Richtung Beifahrerseite und ich zog kräftig daran. Tatsächlich ging nun der Tankdeckel auf. (Hab auch gleich die dusselige Öse umgebogen, damit der Stahlbolzen nicht mehr zuriegeln kann)
Leider gehen seitdem die elektrischen Fenster auf, wenn ich fahrerseitig die Tür aufschließe. Sie lassen sich mit keiner Macht der Welt mehr schließen, wenn ich drin sitze. Sie gehen nur noch dann zu, wenn ich mein Auto von außen abschließe. Im Ernst! Schlüssel im Fahrerschloss: links - Fenster auf, rechts - Fenster zu! Ich hab das ein duzend mal versucht und dann aufgegeben.
Was hab ich gemacht? Ich hab die Beifahrertür geöffnet und von innen den Kopf zur Fahrertür gezogen, damit ich einsteigen konnte. Ich finde nach meinen bisherigen Erfahrungen neue Autos sehr kompliziert.
Nach diesem Tankstellen-Szenario kam ich zur spät in die Kanzlei, blieb auf der Treppe am Geländer hängen und riss mir die Umhängetasche kaputt, dass meine ganzen peinlichen Sachen raus fielen.

Das war der Punkt, an dem ich merkte was los war.
Ich bin in einen schlechten Film geraten.
Wahrscheinlich muss ich so lange mitspielen, bis es nicht mehr lustig ist, keine Ahnung.


Aber ich bin nicht die Einzige, die ein "neues" Auto ertragen muss. Meine Mama hat letzte Woche auch ihren Wagen verkauft. Der Agila hatte diverse Mängel und lief nur noch mehr schlecht als recht auf zwei Zylinder. Mein neureicher weil von seinem verstorbenen Vater beerbter Mann war bereit für 500 Euro einen anderen Agila zu kaufen. Ich musste ihm dafür nur ein wenig gefällig sein. Es hat mich zwar gewundert, dass er plötzlich Interesse an mir hegt, aber da ich mir den Deal nicht entgehen lassen wollte, tat ich ihm den Gefallen. Es war nichts besonderes. Langweiliger Hausfrauensex in Duldungsstarre. Es war nicht schlimm und auch nicht schön. Es war der Preis für einen guten Zweck und der heiligt bekanntermaßen die Mittel.
Und ja, auf meinem Grabstein wird mal stehen: Am Buffet der Dummheiten hat sie nichts ausgelassen.

Irgendwann wird alles besser.





2.11.18 22:17

Letzte Einträge: Kopfschmerzen, Fährten, Mein neues Ding, Alles Chlor im Rohr

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung