reflections

Mein neues Ding

 

 

Ich hab ein neues Ding, das nennt sich ASMR.

Dabei handelt es sich um Videos mit sogenannten Wohlfühlgeräuschen, Flüstern und Reiki-Gestikulation. Es sieht auf den ersten Klick lächerlich aus, aber es hilft. Ich entspanne mich. Und ich kann schneller einschlafen.

 

Vor langen Jahren hat mir mein kleiner Bruder auf der Gitarre eine sanfte Ballade vorgetragen und ich empfand ähnliche Gänsehaut am Hinterkopf.

Ich hab auch schon von Menschen gehört, die sich Waalgesang oder Vogelgezwitscher auf Schallplatte anhören, um zur Ruhe zu kommen.

 

Und Ruhe ist genau das, was ich momentan dringend bräuchte.

 

In der Kita meiner Tochter war eine Zahnärztin zu Besuch und hat mir einen Brief mitgegeben, der mir eine Nachprüfung beim eigentlichen Zahnarzt auferlegte und zwar binnen 14 Tagen. Und es war ein Rückschein beigefügt. Das war wieder ein neuer dringender Punkt auf meiner Todo-Liste.

Die Stadtverwaltung hatte mir vor einem halben Jahr gesagt, dass ich im November (also jetzt) nochmal wegen Windelsäcken vorstellig werden müsse. –Punkt Nr. 2-

In drei Wochen ist Nikolaustag und ich muss da noch einiges vorbereiten, einkaufen und planen. -Punkt 3-

In Vier Wochen hat Sternchen Geburtstag und ich hab noch überhaupt keinen Plan.

Dann ist planlose Weihnachten. Der Geburtstag von Der-Mit-Zwei-Jobs-Tanzt. Silvester.

Evtl. mache ich eine Urlaubsvertretung, weil die Chefs sicher weg fahren möchten und die Azubi ihre Ferien genießen will. Die betriebliche Weihnachtsfeier wollte ich auch noch planen. Und bis Dezember wollte ich noch den diesjährigen Weihnachtsflyer für die Kanzlei gestalten. (Wird traditionell der Geschäftspost beigefügt)

Falls die Zeit und das Budget es erlauben wollte ich unbedingt zum Baumarkt und Regalböden für das Kinderzimmer sägen lassen, damit ich endlich ein paar Kartons mit Büchern und Spielen auspacken kann. Irgendwann muss ich doch mal wieder vorwärts kommen.

Gestern habe ich mir ein Herz gefasst und endlich den Stapel Papiere und Dokumente sortiert. Das hat fast 2 Stunden gedauert. Ich hab seit 4 Tagen nicht mehr nach der Post gesehen, weil ich es einfach nicht schaffe, oder weil ich es immer vergesse oder weil mir der Antrieb fehlt.

Nebenbei muss ich fleißig den Alltag am Laufen halten, den Haushalt, die Arbeit und die Kinder managen ohne die Beherrschung zu verlieren.

Übermorgen - am Samstag - soll ich die Kinder 40 km zum Kindesvater fahren. Am Sonntag will Sternchen mit mir dann zur Rollschuh-Disko. Poor Angel soll solang Honigdachs hüten.

Jetzt flattert noch eine Vorladung bei Sternchens neuer Schule in Haus. Es ist am nächsten Donnerstag ein Infoabend für alle Eltern geplant. Der-Mit-Zwei-Jobs-Tanzt hat an dem Termin keine Zeit und ich muss alleine dahin und ihm hinterher Bericht erstatten.

Ich war bereits zwecks Anmeldung vorige Woche dort und hab mit zwei lauten ungebärdigen Kindern Formulare ausgefüllt.

Letzte Woche war auch der Laternenumzug an der Kita. Ich hab bis kurz vor Beginn noch an der zweiten Laterne gebastelt, so dass nicht mal der Kleber trocken war. Dann kam ich auch noch 10 Minuten zu spät, weil ich es auch nicht eher aus der Firma geschafft hatte. Sternchen war böse mit mir, weil wir dadurch keine Liedtexte hatten. Und ich sah abgehetzt und gerupft aus und hatte in der Kälte noch die Büroschuhe an. Ich traute mich gar nicht aufzusehen: Die ganze Truppe der freiwilligen Feuerwehr war anwesend. Mit einigen von Ihnen treibe ich seit Wochen meine Chats. Plötzlich fing Honigdachs, meine jüngste Tochter, an zu kotzen. Nachdem sie sich zwei mal übergeben hatte und nur noch weinte, verließen wir unter Protest meiner Großen das Laternenfest. Dann hatte ich zwei weinende Kinder und eine handfeste Migräne im Auto.

Zu Hause fühlte ich mich dann auch schlecht. Mir war bitterkalt, ich bekam schlagartig Fieber und hatte anschließend eine Woche lang Kopfschmerzen. Heute bin ich das erste mal schmerzfrei aufgewacht, nachdem ich mir gestern im Bett eine halbe Stunde lang ASMR angesehen habe.

 

Ich denke, das werde ich nun öfter versuchen.

 

 

15.11.18 09:48

Letzte Einträge: Kopfschmerzen, Wie ein schlechter Film, Fährten, Alles Chlor im Rohr

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung