reflections

Liebeskummer

 

Eins vorweg: nachfolgendes Geseier mag auf den ersten Blick nervig und hohl erscheinen, aber es hilft mir, die Angelegenheit zu verarbeiten. Darum seid bitte nachsichtig mit mir.

_____

 

Unabhängig davon wie es zu dem Zerwürfnis kam und wieviel Schuld wer hatte....

...ich vermisse ihn.

Ich ertappe mich immer wieder dabei, auf Whatsapp Ausschau zu halten wie oft er wann online geht. Und jedes mal wenn wir zeitgleich on sind, ist es wie ein gehauchter Kuss. Eine Schwingung. Ein sanfter Kontakt.
Es tut gut.
Und gleichzeitig ist es schlimm, denn es wird zur Sucht.
Um es zu unterbinden, habe ich meine Einstellungen im Datenschutz verändert, dass ich seine Zeiten nicht mehr sehen kann. Allerdings kommt es vor, dass ich die Einstellung immer wieder hin und her ändere, weil ich nicht so recht davon los komme.

Auf Facebook habe ich ihn schon relativ zeitnah blockiert, nachdem ich pausenlos sein Profil besuchte.
Das muss aufhören.
Es ist nicht richtig.

Die anderen Männer haben ihre Bemühungen langsam zurück gefahren, nachdem ich kaum noch reagiert habe.
Mir ist einfach nicht mehr dannach.

Ich bade in Liebeskummer.

Mein Denken ist noch viel zu oft von ihm beherrscht.

Um mir das nicht anmerken zu lassen gebe ich mich betont fröhlich bis kratzbürstig, wenn er mir schreibt. (Er hatte wissen wollen, ob das Paket mit meinen Sachen angekommen ist. Mehr Kontakt hatten wir eigentlich nicht mehr) Es ist nicht nötig ihn spüren zu lassen, dass es mir immernoch scheiße geht. Ich will mich stark zeigen. Auch wenn ich viel für ihn empfinde, bleibt er ein Mann. Und ich mag Männern gegenüber nicht gern Schwäche zeigen, wenn es sich nicht gerade um ein Spiel handel. Was er bisher von mir zu hören bekommen hat - die ganze Heulerei und Zerknirschtheit - war genug.

Immer wenn ich einen starken Moment habe, nutze ich das, um ihn schrittweise aus meinem Leben zu radieren.
Neulich habe ich hunderte seiner Fotos und Videos von meinem Handy gelöscht und nur eine kleine handvoll behalten.
Ein paar normale und zwei, drei erotische.

...jaaaaa, ich .....hm.... habe neulich im Bett die VR-Brille angezogen und mir eines seiner Bilder angesehen, während ich...."beschäftigt" war....
Das klingt jetzt schräg, oder?
Ich bin sicher, er fände das nicht so lustig, wenn er das ahnen tät. ^^'
Aber es hat sich so gut angefühlt und ich bin ziemlich oft und sehr heftig gekommen.
Erlaubt ist, was Spaß macht, oder?
Ich meine, ich bin sicherlich nicht die erste, die sowas macht, nicht wahr?

Aber es ist unmoralisch. Ich weiß.
Ich meine, ich vergewaltige damit einen Teil von ihm und ich sollte das vielleicht besser lassen.
Zumindest kann es meiner Psyche nicht zuträglich sein.
Und es ist auch nicht der beste Weg, von ihm los zu kommen....
Darüber hinaus ist es erbärmlich. Und beschämend.
Au weia...

Aber mich reizt die Vorstellung, er könne plötzlich eines Tages unerwartet vor mir stehen, mich in seinen T4 ziehen und seine Wut in einem sexuellen Akt zum Ausdruck bringen, um mich zurück zu erobern.
Ich hatte noch nie wütenden Sex.
Aber es ist geil, es in Gedanken durchzuspielen. Dass er mir mit einer Hand den Mund verschließt, einen Finger zwischen meine Lippen schiebt, um mich zu knebeln und meine Streitsucht zu bändigen. Mich niederdrückt und von hinten nimmt, während er mit der anderen Hand meinen Hintereingang betastet und droht mir Schmerzen zuzufügen, wenn ich nicht aufhöre zu zicken.

Aber für solche Spielereien ist er zu alt.
Auf sowas hat er einfach kein Bock mehr.

Keinem Mann über 40 steht noch der Sinn nach einem Rodeo mit einem unbändigen Wildpferd. Zumal es ihn Überwindung kosten würde, mich gebührend zu unterwerfen, weil er nicht viel von Gewalt im Bett hält.

Brander ist ein Mann, der sich nach jahrelangem Feuer und Terror nach ein bisschen Ruhe und Frieden sehnt.
Und ich bin eine Frau, die sich nach jahrelanger Langeweile nach Feuer und Terror sehnt.

Es ist zum verzweifeln.

Trotzdem will ich keinen anderen, bzw. kann es mir zumindest nicht vorstellen. Bei niemandem sonst könnte ich mich so sicher fühlen, wie bei ihm. Ich weiß, dass er mir nie ernstlich etwas antun könnte.
Alles war er tut geschieht nur, um Lust zu schenken und Spaß zu haben.

Er ist so ein guter Liebhaber. Warum ist er kein guter Beziehungspartner? Ich weiß es nicht.

Aber meine Phantasie führt mich immer wieder unweigerlich zu ihm zurück und ich komme aus irgendeinem Grund nicht von ihm los.

Ich wünschte, ich hätte einen Vorwand ihm nochmal zu begegnen, oder mit ihm zu schreiben.
Aber ich muss eisern bleiben und dem Drang widerstehen.
Dieser Mann will nichts mehr von mir und ich habe nicht das Recht ihn weiter zu nerven.
Ich muss mir immer wieder vor Augen führen, dass er längst aufgehört hat mich zu lieben!

Auch wenn die Trennung sehr plötzlich geschah, bleibt mir nichts anderes als vorwärts zu schauen.

Was will ich noch von einem Menschen, der bald schon vergessen haben wird, dass es mich überhaupt gab?

Er hätte mich nie nie nie glücklich machen können!
Er wäre niemals zu mir nach Hessen gezogen und ich wäre nie und nimmer nach Berlin gegangen.

Es war nur ein Sommermärchen.
Eine flüchtige Romanze.


Und ich muss jetzt endlich klar kommen und meine Gedanken von ihm lösen!

...aber wie, wenn ich doch gar nicht aufhören will und kann?

Wie lange wird es dauern?
Was muss ich tun?

Und warum tut es eigentlich mehr weh, als nötig?

Das alles kann doch einfach nicht normal sein.


----------
p.s.
Der Schwangerschaftstest war negativ




1.11.19 20:52

Letzte Einträge: Fährten, Mein neues Ding, Alles Chlor im Rohr, Trennung, Galgenmännchen

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Muschelsucherin / Website (1.11.19 23:10)
Kenn ich. Ist furchtbar. Aber geht vorbei. Neuer Mann steht schon irgendwo da draußen rum und weiß nicht wie er dich finden soll.
Und zwischendurch Schokolade. Hilft auch.


Little-big-mom (1.11.19 23:35)
Danke. Schokolade geht immer
;-)


Jo (2.11.19 19:15)
Die Gedanken sind frei. Deshalb nimm sein Bild in deinen Kopf solange es dir bei der "Arbeit" hilft. Wenn Schokolade sein übriges tut, nimm auch noch Schokolade.


Little-big-mom (4.11.19 23:50)
Ich habe mich vor zwei Tagen in einer Single-Gruppe angemeldet und bereits hunderte Anfragen gesammelt.

....und ich will keinen einzigen....

Ist das zu fassen? Bin ich dumm oder so?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung