reflections

Flucht nach vorn

 

 

Ich bewundere Menschen, die zu einem konsequenten Stil fähig sind.

Menschen, die wissen was sie wollen und selbstbewusst und zielstrebig ihren Weg schnurgerade zum gewünschten Erfolg durchschreiten.

 

Ich…bin das nicht.

Ich bin die Königin der Umwege.

Ich denke immer: „Hey, da drüben ist der Weg zwar scheiße, aber was solls!, Los, Baby, rocken wir das Abenteuer!“ und dann wundere ich mich, wenn ich gefühlte hundert Jahre durch die Pampa stolpern, über Hindernisse klettern und durch Sumpf staksen muss.

 

Wenn ich zuletzt sagte, ich werde mich von Brander distanzieren und warten, ob er sich meldet und ihm die Freundschaft kündigen, wenn nicht – dann war das wieder so eine meiner Launen.

Die Psyche einer Frau ist wie ein undurchdringlicher Wald. Und meine ist der reinste Dschungel.  

Darum habe ich beschlossen Brander die Ehre zu erweisen, Einblick in meine Gedankenwelt zu gewähren.

Obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass ihn mein Geschreibsel interessiert…oder meine Gedanken…oder Gefühle…. Er ist nicht unbedingt dafür bekannt, dass er gerne liest. Außer es ist von Cornwell.^^

Wenn mir einer meiner Exfreunde sein Tagebuch zu lesen geben würde, hätte ich auch kein Interesse daran. Von daher kann ich es verstehen.

Ich für meinen Teil kann endlich voller Stolz behaupten, dass ich vollumfänglich den Schmerz und die Verzweiflung überwunden habe. Es ist geschafft. Mir geht es wieder gut und ich bin bereit auf neuer Ebene mit Brander zu kommunizieren. Allerdings muss ich jetzt Rücksicht nehmen und warten, bis er es auch verwunden hat. Das kann dauern, denn er hat lange seine Gefühle auf Eis gelegt und fängt wohl jetzt erst an, den Schmerz zu verarbeiten. Darüber hinaus durchlebt er andere Phasen als ich. Er hatte zuerst die Wut und dann erst die Trauer.

Aber auch für mich waren immerhin 3 Monate nötig, um ausreichend zu leiden, bis Körper und Geist den Selbstschutz aktivierten und mein Denken neu programmierten.

Ich vermisse ihn schon noch und denke oft an ihn. Aber es ist nun anders.

 

Der Schalter ist umgelegt.

 

Würden wir jetzt nochmal von vorne anfangen, wäre es wirklich ein Neuanfang und nicht etwa ein Aufwärmen von bereits Dagewesenem.

 

Allerdings kann ich auch akzeptieren, wenn er es nicht will.

 

Ich kenne leider niemanden, der schon mal eine Beziehungspause eingelegt und dann die Liebe neu wiederbelebt hat. Ich habe also keine Ahnung, ob sowas funktioniert.

 

 

Das Alleinsein ist für mich momentan nicht tragisch. Ich habe viel zu tun und unzählige Projekte am Start. Winterzeit ist Bastelzeit. Ein Mann würde mich da nur behindern.

 

Bei Facebook habe ich wieder ein paar Leute kennen gelernt, die mir den Hof machen.

Sie sind allesamt nett bis verrückt und wohnen querbeet in Deutschland verteilt. Aber wer bin ich, mich zu beschweren?

Ich habe keine Freunde und ich will auch keine. Hab ich eh keine Zeit für.

Aber Internetbekanntschaften sind anspruchslos und einfach zu händeln.

 

Den Kontakt zu Leif habe ich erst mal eingestellt.

Nach langem Überlegen kam ich zu dem Schluss, dass seine Ideologie einfach nicht mein Weg ist. Nichtmal mein Umweg. Sorry.

Er wird es verstehen.

 

Ansonsten war ich bemüht die Ferien meiner Kinder Sternchen und Honigdachs so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir waren im Kino, im Schwimmbad, im Indoorspielplatz und wir haben Fahrrad fahren und lesen geübt.

 

Ab nächsten Monat wird mein Arbeitsvertrag umgestellt und ich werde 8 Stunden wöchentlich mehr arbeiten. Ich bekomme eine neue Kollegin, die ich einarbeiten muss. Das wird ein Spaß.

Und ich bekomme € 1.100,00 brutto. (Sacht nix…ich weiß, da bleibt nüscht viel übrig bei Steuerklasse 5 )

 

 

Nächstes Wochenende bin ich beim Shire of Meadowmarsh. Bin gespannt. Es soll wieder mittelalterlich getanzt werden.

 

:-)

 

13.1.20 10:41

Letzte Einträge: Von Gefährten und Fellmäuschen und verkanntem Zauber, Mein Fehler, Sauer, Wenn Motoren und Herzen brechen, Der Gang nach Canossa, Die Chatten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung