reflections

Nachricht vom Ex

 

 

Haltet euch fest: Brander hat sich gemeldet!



Dinge mit denen eher zu rechnen war: Sonnenaufgang im Westen, zugefrorene Hölle, eine Woche mit zwei Montagen, Flüsse die bergauf fließen, Geld in meinem Portemonnaie...

 

Ich kann es immernoch nicht glauben.

 

 

Heute während der Mittagspause erhielt ich also zwei Sprachnachrichten von meinem Exfreund Brander.
Ich weiß nicht, warum er sich gemeldet hat. Angeblich nur, um mich vor einer gewissen Person auf Facebook zu warnen, mit der ich mal irgendwann Kontakt hatte.
Ein vorgeschobener Grund wie mir scheint.
Ich glaube, dass er mich auf irgendeine mir nicht einleuchtende Weise testen wollte.

Seltsam auch, dass er sich meldete, nachdem ich wenige Tage zuvor Bilder von mir und meiner neuen Bekanntschaft veröffentlicht habe.

Vielleicht ein Lokistreich?



Ich bin seither in mich gegangen.

Fest steht für mich: ich bin auf Brander geprägt und kann das nie gänzlich überwinden.
Aber was heißt das?

Es heißt etwas schlimmes.

Nichts auf der Welt kann mich jemals wieder glücklich machen.

Nicht Halfdan. Nicht die Kinder. Nicht einmal ich selbst.

Das einzige worauf ich hoffen darf, ist weniger unglücklich zu sein.

Und diese Chance werde ich nutzen.
Mit Halfdan.


Er ist der einzige der alles weiß. Die ganze Geschichte. Und mich trotzdem liebt. Er weiß auch, dass ich noch immer um Brander trauere und will mir helfen - und das obwohl er Untreue scharf verurteilt.

Halfdan braucht mich. Er braucht mich, um sich sicher zu fühlen und geliebt. Kommt mir bekannt vor... Wir sind wie zwei Kinder, die sich hilflos aneinander klammern, aus Angst in der Dunkelheit allein gelassen zu werden.

Ich kann mich zwar nicht öffnen, aber ich kann für ihn da sein und ihm alles geben, wozu ich fähig bin.

Im Gegenzug gibt er mir Sicherheit und lässt nichts unversucht, um mich zu erobern und mich zu beschützen und für immer gut zu mir zu sein.
Und das nicht nur wenn wir allein sind.

Das hat er mir versprochen.

 

Es ist mehr als ich hoffen durfte.

 

 

 

19.6.20 21:16

Letzte Einträge: Von Gefährten und Fellmäuschen und verkanntem Zauber, Mein Fehler, Sauer, Wenn Motoren und Herzen brechen, Der Gang nach Canossa, Die Chatten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung