reflections

Nur ganz kurz



Es ist schon spät und ich muss morgen wieder früh raus.
Darum nur ein paar kurze Worte zum Stand der Dinge...


Also erstens: Ich weiß nicht was Brander mit Jarl Sowieso hat. Zwar hat er mich vor dieser Person auf Facebook gewarnt, aber ich kann seine Aussage nicht bestätigen.
Ihr wisst, ich wäre nicht ich, wenn ich mir nicht eine eigene Meinung bilden würde.

Im Leben wäre ich nicht auf die Idee gekommen, Kontakt zu Jarl Sowieso aufzunehmen - schon gar nicht jetzt, wo ich Halfdan habe. Aber Branders Gerücht hat mich neugierig gemacht.
Tatsächlich ist aber nichts weiter dran an der Sache.
Dieser Jarl Sowieso ist ein Typ wie jeder andere. Es hat keine zwei Stunden gedauert, da hat er mir seine Nummer aufgedrängt und ich hab den Kontakt wieder eingestellt.
Ansonsten gibt es nicht viel über ihn zu sagen. Jarl Sowieso ist ein mittelschlechter Künstler mit fragwürdigem Geschmack. Das einzig interessante an ihm sind seine Kenntnisse in Sachen Botanik und Heilkunde. Ansonsten ist er ein harmloser Schürzenjäger mit dem ich spielend fertig werde.
Um Brander zu ärgern habe ich ihn auf meine Freundesliste geholt.
Jarl Sowieso ist nett und freundlich und ehrlich und ...naja...ziemlich langweilig.

Allein die Tatsache, dass er mir nicht sagen wollte, warum er aus allen Mittelalter-Facebook-Gruppen ausgetreten ist, hat mich stutzig gemacht.
Trotzdem erkläre ich das Kapitel des "bösen" "schlechten" "gefährlichen" Jarl Sowieso für abgeschlossen. *Augenroll*


Zweitens:
Ich nähe mir aktuell die Finger wund für ein neues Kleid, welches bis kommenden Freitag fertig werden muss.
Halfdan und ich wollen uns wieder treffen.
Nächsten Samstag sind wir zu einer kleinen mittelalterlichen Veranstaltung in Erfurt eingeladen. Seine Band macht dort Musik und irgendjemand feiert auch Geburtstag. Es wird also feuchtfröhlich.
Abends gehen wir noch in eine Mittelalterkneipe, die er mir unbedingt zeigen will. Bin ja mal gespannt.
Den Sonntag wollen wir zu zweit auf der Wartburg verbringen.

Da Halfdan sich irgendwie unwillig zeigte, mit mir die Wonnen zu teilen, habe ich eine Kleinigkeit vorbereitet.
Ich nehme wieder die Pille. Das heißt, er kann mich ohne Gummi und jederzeit überall besteigen wann immer er Lust hat.
Vielleicht macht ihn das ja etwas ... kontaktfreudiger...

Das war auch ein hartes Stück Arbeit, denn wegen des anhaltenden Ärztestreiks konnte ich seit zwei Jahren - also seit meinem Umzug - bei keinem Frauenarzt unterkommen.
Ohne Rezept kriegt man die Pille jedoch nicht.
Also rief ich zwei Tage lang wieder alle Ärzte im Umkreis an. Jedoch ohne Erfolg.
Zuletzt sogar im Krankenhaus auf der gynokologischen Station.Die gaben mir die Nummer vom ärztlichen Bereitschaftsdienst der Stadt.
Der wiederum gab mir die Nummer von der Terminservicestelle des kassenärztlichen Notdienstes.
Und dort bekam ich einen Vermittlungscode für einen Termin bei einem Frauenarzt im zuständigen Kreisgebiet.
Ich musste den Termin zuerst bestätigen ehe mir die Praxis bekannt gegeben wurde.
Mit diesem 12stelligen Code musste ich die Praxis anrufen und bekam eine Bestätigung für den Termin.
Ich werde den Termin zwar wahrnehmen, weil eine Untersuchung sowieso mal wieder fällig wäre, allerdings wollte ich den angefangenen Zyklus nicht verschwenden.
Also wandte ich mich an eine Art "Vermittler", der mir die Pille für knapp dreißig Euro innerhalb von 24 Stunden beschaffen konnte.
Keine Sorge, die Packung sieht ok aus.
Hab auch schon die typischen Nebenwirkungen.
Es ist definitiv die Pille.

Am ersten Tag nach der Einnahme gingen die Kopfschmerzen los.
Am zweiten Tag hatte ich auch schon ein verschlechtertes Hautbild.
Bald kommt noch Schlaflosigkeit, leichte Übelkeit und sexuelle Unlust hinzu.
Letzteres kann ich verschmerzen. Ich bin sowieso immer zu ...äh... kontaktfreudig.
Ich will ja nicht, dass Halfdan an abgenutzten Beckenknochen stirbt....

Im August habe ich zwei Wochen Urlaub.
Da wollen wir mit allen Kindern zusammen mittelalterlich lagern.

Ich freue mich.

 

 

P.s. So wie es aussieht bin ich von "Hexe" zur "guten Fee" aufgestiegen, was? Ich weiß schon, was ich sagen wollt. Lasst es einfach...

Ich bin eben zu sehr ich!


28.6.20 23:51

Letzte Einträge: Good Vibrations…, Die Flucht nach vorn, Nachricht vom Ex, 500 Euro für die Götter, Beschissenes Liebesleben

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung