reflections

Chancenlos in die Niederlage

 

 

Welche Chance hätte ich auch haben sollen?

 

Mir standen die Fehler meiner Vergangenheit, eine überlegene Konkurrentin und 500 Kilometer entgegen.

 

Nein, es ist mir natürlich nicht gelungen Brander zurück zu erobern. Nicht mit schönen Worten noch mit Taten.

 

Ich kann es ihm nicht verübeln.

Wenn ich die Wahl zwischen einer liebevollen treusorgenden Frau und einer abtrünnigen Hexe gehabt hätte, wäre ich auch meinem Herzen gefolgt.

 

 

Wir hatten gestern ein Gespräch. Darin hat er mir gesagt, dass er sie liebt und dass er bald mit ihr zusammenziehen wird.

Er sagte auch, dass er melancholisch wird, wenn er an mich denkt. Aber manchmal denkt er auch mit einem Lächeln an mich.

 

Naja, ich bin sicher, er hätte sich ein schöneres Leben für mich gewünscht.

Aber allein, dass er noch manchmal an mich denkt ist nett.

 

Ich glaube nicht einmal, dass er mir meine Fehler noch nachträgt.

 

Wie auch immer – es steht mir nicht länger zu, meinen Feldzug fortzusetzen.

Seine Freundin hat zwei kleine Kinder. Eins ist noch ein Baby.

Es steht außer Frage, dass sie ihn dringender braucht.

Und er hat es verdient seinen Weg ungehindert fortzusetzen.

 

Mein Plan, ihm nächsten Mittwoch an meinem Geburtstag eine Freundschaftsanfrage zu schicken werd ich besser unterlassen.

 

Was wird nun aus mir, so ganz ohne Ziel?

 

Naja, fürs erste hab ich das kommende Schwert-Training am Samstag abgesagt.

Auch das Lager mit dem Chattenland vom 03. bis 04.10. hab ich gecancelt.

Ich bau jetzt nach und nach alles wieder ab und ziehe mich zurück.

 

Vielleicht werde ich meine Schreibereien wieder aufnehmen.

 

Alles andere war wohl schlicht zuviel verlangt. Ich war einfach nie gut genug.

 

 

And'ren ist in ihrem Dienste

so viel mehr gelungen,

Die um ihre Anerkennung

voller Fleiß gerungen,

Ich nur habe ihr umsonst

gedienet und gesungen

 

 ---

Fühl dich geliebt, Baby. Ich küsse dich zärtlich in Gedanken. Wir werden uns nie wieder sehen. Ich verlasse deine Welt.

---

24.9.20 09:36

Letzte Einträge: Kurz vorm aufgeben, Feel like Buddy Holly, Es blühen Herbstzeitlosen…, Masochist müsste man sein...

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gebsy / Website (28.9.20 11:06)
Hallo, das sind doch tiefsinnige Worte ...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung