reflections

Nix wie Chaos!




Zadkiel hat seine 4jährige Beziehung beendet.

Was all seine Freunde in jahrelangen Gesprächen nicht vollbracht haben, ist mir nun anscheinend im Handstreich gelungen.
Der Albtraum hat ein Ende.
Zumindest für ihn.

Es ist Fakt - er hat mehr in diese Sackgasse investiert als dabei für ihn raussprang. Während er sich stets um sie bemüht und gekümmert hat, sie mit Zuneigung und Aufmerksamkeit überhäuft und gegen alle Vorurteile verteidigt hatte, ist sie ihm niemals auch nur einen Schritt entgegen gekommen.
Jeder Mensch hat die Möglichkeit sich zu entwickeln.
Sie hätte sich wenigstens von ihm berühren lassen können, wenn sie schon keine sexuellen Handlungen erlaubt.

Und da trat ich auf den Plan und erinnerte Zadkiel an all das, was er so schmerzlich in seiner Beziehung entbehrte.
Nun ist er aufgewacht und bereuht die vergebene Liebesmüh.
Ihm tun die verlorenen Jahre leid. Und ich kenne dieses Gefühl noch gut von meiner gescheiterten Ehe.

Allerdings ändert sein Phönix-Jungfernflug nichts an meinen eigenen Gefühlen.

Ich bin nach wie vor nicht imstande ihn zu lieben.

Selbst wenn ich ihn körperlich anziehend fände, wäre da immernoch sein sehr anstrengendes Wesen, welches darin gipfelt, dass er jeden Krümel ausdiskutieren muss.
Er ist ein sehr reflektierter Mensch.  Mehr noch als ich.
Und ihm ist kein Thema zu schade, darüber zu philosophieren.

Das ist manchmal erbaulich.
Oft jedoch einfach nur zermürbend.


So.
Und jetzt kommt noch Baustelle Nummer 2:
Brander.
Aus Gründen, die mir schleierhaft sind, kommt er mir nun beinahe täglich mit besonderer Freundlichkeit entgegen.
Schickt mir sogar auf Wunsch ein Bild von sich.
Ich... ich bin sprachlos. Bzw. ich wünschte ich wäre es. Leider kommt aus meinem Mund nur konzentrierte Biberkacke, wenn ich mit ihm schreibe/rede.
Andererseits habe ich beinahe so etwas wie Narrenfreiheit und kann so ziemlich alles zu ihm sagen, was ich will - immer in der Gewissheit, dass ich sowieso keine echte Chance bei ihm habe.
Trotzdem ärgert mich meine grenzenlose Ungeschicklichkeit in Bezug auf Brander.
Da ist mir doch beim chatten das Handy aus der Hand geglitten und ich konnte es gerade noch im Flug fangen, als versehentlich ein Videoanruf an ihn raus ging.
In meiner grenzenlosen Panik wollte ich das schnell beenden, schaffte es aber nur das Menü zu schließen, während der Anruf immernoch fleißig weiter anklingelte.
Bei meinem zweiten Versuch, minimierte sich das Chatfenster und ES KLINGELTE IMMER NOCH BEI IHM.
Und dann geschah das Unvermeidbare.... er ging dran.
Ich versuchte nicht direkt hinzusehen, weil mir das echt scheiße peinlich war. Ich war weder geschminkt, noch waren meine Haare einigermaßen zurecht gemacht.
Keine Ahnung was ich gestammelt habe. Wahrscheinlich irgendwelche sinnlosen Entschuldigungen.
In meiner Verzweiflung hätte ich fast meine 7 Jahre alte Tochter um Hilfe gebeten, diesen blöden Video-Mist abzubrechen.
Als es mir endlich gelang, war ich eine Weile lang nicht in der Lage Sprachnachrichten zu schicken. Mein Herz spielte völlig verrückt.
Sein Beschwichtigungsversuch machte es auch nicht besser. Und ja, ich weiß, dass wir seinerzeit sogar Sex über Videochatt gehabt hatten.....ahhh

Wie kann es nur sein, dass auf dieser großen verfickten Welt ausgerechnet ER der einzige ist, bei dem ich so tollpatschig und unfähig bin??!?

Jetzt denkt er wahrscheinlich, ich hab ein Rad ab.

Mäh...



25.11.20 20:09

Letzte Einträge: Die lieben Kinderchen, Gotta find my way, Frohes neues Bla, Ich liebe dich, Existence is pain, Gefallener Engel

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung