reflections

Reingefallen

 


In den letzten Tagen und Wochen hatte ich doch tatsächlich wieder so etwas wie Hoffnung geschöpft.

Brander und ich haben Kontakt gehalten und es wurde sogar richtig heiß. Ich war so glücklich.
Ich habe wirklich geglaubt, das Universum gibt mir eine wohlverdiente Chance.
Bis heute abend sehr plötzlich und unvermittelt von ihm der Rückzieher kam.
Sehr wahrscheinlich hat er mittlerweile was besseres am Start und braucht die Kurzweil mit mir nicht mehr.
Er hat sich täglich von mir Nacktaufnahmen schicken lassen und ich bin so derbe auf die Verarsche reingefallen, dass mir der Verstand still steht.
Da hat er doch eine Tussi, mit der er binnen 16 Jahren ein halbes Dutzend mal zusammen war und mir gegenüber verkündet er: "Dich hatte ich schon. Das brauch ich nicht wieder. Du tangierst mich nur peripher."

Er ist einfach nur ein mieses Schwein.
Und er war NIE mein Freund gewesen.

...

Aber es gibt noch mehr Trouble in little China:
Mein Ex-Mann Der-Mit-Zwei-Jobs-Tanzt hat sich vorgestern an Sternchens Geburtstag böse verplappert. Anscheinend ist er seit März diesen Jahres von der Arbeit freigestellt und nur noch auf Abruf und dann auch nur max. zwei bis drei Stunden tätig.
Ich hätte heulen können.
Während der ganzen Krise betreffend Corona und Homeschooling hätte er mir mit Leichtigkeit helfen und mir zumindest zeitweise die Kinder abgenehmen können.
Hat er aber nicht.
Statt dessen hatte er Anspruch auf die staatliche Zulage erhoben und mir ganz schön die Hölle heiß gemacht.

Ich verstehe das einfach nicht.

Der Mann kriegt doch eigentlich alles, was ich nur bieten kann!!! Er darf die Kinder jederzeit haben, er kann sich bei mir ausheulen und meine Tür steht ihm immer offen. Er trinkt hier bei mir seinen Kaffee, kriegt immer frische  Stückchen vom Bäcker dazu und wird von mir jeden Mittwoch abend großzügig bekocht, weil ich weiß, dass er nicht kochen kann.
Ich habe auf meinen Unterhalt verzichtet und quäle mich mit einer 30Stunden-Woche, damit er entlastet ist.
Ich opfere meinen Urlaub immer für die Ferien der Kinder und habe mich nie beklagt, dass er keinen einzigen Tag in den Ferien zu meiner Entlastung Urlaub nimmt.
Er kriegt keine Vorwürfe, kein Drama und kein Rosenkrieg.
Ich habe die Scheidung höflich und freundlich und ohne böse Worte über mich ergehen lassen.
Ich habe sogar seine Übergriffe und sexuellen Belästigungen mit Verständnis und Geduld behandelt.

Was, bei allen Göttern, soll ich denn noch tun, damit er endlich zufrieden ist????

Heute hatte ich einen Zahnarzttermin und bin nach der Arbeit mit den Kindern nach Rodgau zu meinem Exmann gefahren.
Bei mir musste eine kaputte Füllung ausgebohrt und erneuert werden und ich wollte die Kinder nicht mit sowas erschrecken.
Nach dem Prozedere wollten wir zusammen als Familie den Weihnachtsbaum aussuchen gehen.
Der-Mit-Zwei-Jobs-Tanzt war keine große Hilfe.
Weder hat er seine Meinung mit einbringen wollen, noch half er mir das Ding zum Auto zu bringen.
Tatsächlich hat er mir nicht mal den Verkäufer geschickt, sondern hat sich nur einen Glühwein geben lassen, während ich mit den Kids im Regen stand und den eroberten Baum bewachte.
Ich musste den Verkäufer selber herbei winken und ich musste natürlich auch selber bezahlen.

Wenn es nach mir ginge, hätte ich gerne darauf verzichtet.
Aber die Kinder....
...die brauchen ihren Baum.

Ich hab das Ding jetzt heim gekarrt und mit der Axt bearbeitet, damit es in den Ständer passt.

Die Betäubung hat auch mittlerweile nachgelassen und ich hab ein bisschen Schmerzen von der Behandlung.
Mir geht es also ziemlich dreckig. Emotional sowie körperlich.
Und dann kam auch noch das böse Erwachen von Branders Seite.

Ich bin froh, wenn ich nachher unter die heiße Dusche komme und den Tag abwaschen kann.

...

Aber nicht alle Männer in meinem Leben sind schlecht.

Zadkiel ist so nett zu mir. Ein richtiger Kavalier.
Obwohl er mich in sexueller Hinsicht nicht erfüllen kann, so ist er doch irgendwie für mich da und kümmert sich um mein Seelenheil.
Wir spielen täglich Quiz-Planet und Word-Quiz auf Facebook, obwohl er solche Spiele überhaupt nicht mag. Er tut es nur mirzuliebe.
Manchmal besucht er mich und wir reden und knuddeln ganz viel.
Neulich hat er mir Plätzchen gebacken. Und gestern hat er mir eine Schüssel mit selbstgemachtes Tiramisu gebracht.

Unter Aufwartung all meiner Künste ist es mir sogar gelungen, ein Wunder für ihn zu vollbringen.
Er hatte Dank meiner Sexualmagie zum ersten mal seit 4 Jahren wieder einen echten Orgasmus.
Außerdem wird er jetzt auch wieder steif. Man muss nur sehr vorsichtig sein, darf keine lauten Geräusche und nur langsame Bewegungen machen.

Ich habe kein übersteigertes Interesse an Zadkiel.
Ich wollte ihm nur helfen.

Tatsächlich ist er wieder mit seiner asexuellen Freundin zusammen gekommen und sie hat versprochen, an ihrer Libido zu arbeiten. Mit etwas Glück kann er bald seine alte Liebe in neuer Form genießen.
Ich freue mich für ihn.

Und irgendwie bin ich auch ein bisschen stolz auf meinen gewissen Mitverdienst an der Sache.
Womöglich wäre ohne mein Einmischen sein gesamtes sexuelles Vermögen verloren gegangen.
Und seine Freundin hätte nie versucht ihre eigenen Triebe zu entdecken.

...

So ist das nun mal mit mir.

Ich bin bloß immer dort, wo ich gebraucht werde - das hab ich begriffen.

Für die meisten Arschlöcher bin ich hinterher nur wertloser Abfall! Ok.

Aber bei Zadkiel werde ich (auch über meine bescheidene Rolle in seinem Leben hinaus) immer einen besonderen Platz in seinem Herzen haben.
Ich weiß das, weil er mir gesagt hat, dass er sich für mich und mein Wohlergehen verantwortlich fühlt.
Und er hat geschworen, allen Arschlöchern, die mit meinen Gefühlen spielen, große Schmerzen zuzufügen.
(Auch ein Grund, warum ich ihm besser nichts von meinen Arschlöchern erzählen sollte...)




15.12.20 20:40

Letzte Einträge: Die lieben Kinderchen, Gotta find my way, Frohes neues Bla, Ich liebe dich, Existence is pain, Gefallener Engel

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung